IT & EDV – Beschaffungsmanagement Switches

IT-Einkauf und Beschaffung von Switches

Mit OrangeComputer schnell zum passenden Switch
Beziehen Sie über OrangeComputer, günstig und einfach Switches für den professionellen Anwendungsbereich. Garantieren durch unsere Hersteller- und Lieferantenunabhängige Flexibilität und der optimalen Beratung für Ihr Unternehmen.

 

Wettbewerbsvorteile im Einkauf durch intelligente Netzwerkverteiler: Switches von OrangeComputer

Switches – IT EDV Einkauf: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. Punkten, basieren auf: von 5)
Loading...

Sie sind auf der Suche nach einem Switch der den Anforderungen in Ihrem Unternehmen gerecht wird?  Wir finden für Sie den passenden Switch!
Die Zeiten in denen ein Switch lediglich Daten von ein Port zum anderen weiterleiten musste sind vorbei. Die Welt der Switche hat sich mit dem wandel der Arbeitsbedingungen in einem Unternehmen und Anforderungen in einem Netzwerk geändert.

Der IT-Einkauf und Beschaffung verlangt immer mehr nach intelligenten Switche, hier helfen wir Ihnen bei der Beantwortung von 2 wichtigen Fragen:

  • Wie viele Anwender bzw. Netzwerkkomponenten werden angeschlossen?
  • Für welchen Einsatz wird der Switch gekauft?

Neutrale Beratung für Einkauf und Beschaffung für passgenaue Switches

OrangeComputer ist Lieferanten unabhängig und kann daher auch sehr flexibel auf Ihren Bedarf an Switches und Verteiler-Hardware, mit günstiger und professioneller Komponente reagieren und können dadurch deutliche Einsparungen für Ihr Unternehmen einfahren.

Unser Vorgehen im Einkauf von Switches

Nach dem wir die IT-Anforderungen an den Switches ermittelt haben stellen wir unsere Anfragen und Ausschreibungen. Sobald wir die Angebote mit den passenden Switches erhalten haben, analysieren wir diese nach Preis und Qualität, wenn nötig hinterfragen es oder nehmen das Angebot welches mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

 Wir agieren mit unserem Einkaufsprozess als Ihr Einkaufsmanager, der den IT-Einkauf für Ihr Unternehmen bewusst gestaltet und lenkt.

Vorteile IT-Beschaffung von Switches durch OrangeComputer

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferzeit
  • höchste Zuverlässigkeit
  • Marktführer
  • verlängerbare Garantiezeiten
  • verlässlich hohe Qualität

Hersteller & Produkte:

  • HP Enterprise
  • Aruba
  • Netgear
  • Cisco

Kostenreduktion - Zielorientierte Systembeschaffung - Kalkulierbare Kosten

it-kauf-logistik-edv-beschaffung-lieferung-OrangeComputer

Suche und Auswahl der richtigen IT-EDV Switches

Sie müssen sich nicht mit der Suche, Auswahl und Bewertung von IT – Switches befassen und können sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Den Part IT-Beschaffung von Switches übernehmen wir und tragen gerne einiges dazu bei, dass Ihr Unternehmen nachhaltig wettbewerbsfähig bleibt.

Rolle und Aufgaben des IT-Einkaufs in der Beschaffung von EDV-Komponenten

Statt das Sie sich darum kümmern oder Ihre Mitarbeiter für die Beschaffung von geeigneten Switches für Ihr Firmen-Netzwerk beauftragen, können Sie das beruhigt, unseren, auf Switches spezialisierte Mitarbeiter übergeben und Ihre Mitarbeiter können sich Ihren Hauptaufgaben widmen.

Das Gleichgewicht zwischen technisch benötigtem und wirtschaftlich notwendigem zu schaffen ist der Punkt

Das Gleichgewicht zwischen dem was Sie technisch wirklich benötigen und aus wirtschaftlicher Sicht das Sinnvollste für Ihr Unternehmen ist steht für uns im Vordergrund. Bevor es darum geht bestimmte Hard-/ Software auf Grund der Instabilität auszuwechseln, suchen wir bereits beim Einkauf nach verschiedenen Lösungsansätzen die wir Ihnen unterbreiten können und Sie entscheiden schlussendlich welcher Lösungsansatz für Sie und Ihr Budget am ehesten passt.

Unser Vorgehen in 5 Schritten

Auf Wunsch überprüfen wir die Machbarkeit und Finanzierbarkeit von leistungsfähigen, sicheren und ausbaufähigen IT-Lösungen, um anschließend den bestmöglichen EDV-Einkauf für Ihre Bedürfnisse tätigen zu können.

Die 5 Schritte für Ihre IT-Einkauf auf Wunsch mit Zusatzleistung.

  • Analyse
  • Planung
  • Realisierung
  • Einkauf
  • Service / Integration

Kaufentscheidung von Netzwerk-Switches.! Oder, was man bei der Auswahl des idealen Ethernet-Switches beachten sollte.

Portanzahl

Die Portanzahl bestimmt, wie viele Geräte angeschlossen werden können. Daher sollte vor dem Kauf eines geeigneten Switches, die momentane Anzahl der anzuschließenden Geräte überlegt sein. Wenn im Unternehmen bis zu 20 Geräte am Switch angeschlossen werden soll, empfiehlt es sich hier einen 48-Ports-Switch anzuschaffen, um auch in Zukunft noch genug freie Ports am Switch zu haben.

Priorisierung

Anwendungen, die im Netzwerk mehr Ressourcen benötigen, können mit entsprechenden Priorisierungen versehen werden. So können z. B. bandbreitenkritische VoIp-Endgeräte, Media-Servern oder datenintensive Videostreams mit mehr Priorität ausgestattet werden und andere weniger kritische Geräte wie ein Scanner oder PC können mit einer niedrigeren Priorität am Switch angeschlossen sein.

PoE / VoIP-Unterstützung / IP-Telefonie

Ein Switch wird nicht nur als Komplungselement im Netzwerk genutzt, sondern liefert auch Strom für Poe-fähige Endgeräte im Unternehmen. Da keine zusätzlichen Stromkabel verlegt werden müssen, spart der Kauf eines PoE-Switches Geld bei Materialien und Installationszeit. Dies können IP-Telefone, WLAN-Accespoints oder IP-Überwachungskameras sein und dienen dadurch als Netzteile die für Endgeräte Energie liefern, welche an der angebrachten Stele kein Strom zur Verfügung hätten.

Redundanz

Der Ausfall einzelner Netzwerkkomponenten darf Infrastrukturen nicht gefährden. Daher sollte bei der Anschaffung von Netzwerkswitches auf redundante Features, wie doppelte Stromversorgung oder Netzwerkmodule oder auch Lüfter geachtet werden. Im Fehlerfall alarmiert ein intelligenter Netzwerk-Switches eine geeignete Anbindung an die Managementumgebung dann den Administrator.

Sicherheit

Mit Port Security, ein Sicherheitsfeature von Ethernet-Switches, ist es möglich, jede Schnittstelle eines Netzwerk-Switches mit vorgegebenen MAC-Adressen zu definieren. So werden nur die Datenpakete durchgelassen bzw. kommunizieren nur die Netzwerkgeräte miteinander deren MAC-Adressen erlaubt sind. Hier prüft der Switch bei jedem Verbindungsaufbau des Ports (Link) die MAC-Adresse anhand der Source in jedem durchlaufendem Frame, bevor die Datenpakete übertragen werden. 

Anschlusstyp

Der RJ45 Anschluss ist die am weitesten verbreitete Format und ist für den Anschluss der meisten IP-Geräte geeignet. RJ45 Steckverbindungen können bis zu 10 GE (10 Gigabit Ethernet) Geschwindigkeiten realisieren. Werden höhere Übertragungsraten benötigt, müssen längere Strecken überwunden, werden mehrere Switches miteinander gekoppelt oder um ein LAN-Switches mit einem Servern zu verbinden, kommen z.B. SFP+ oder QSFP-Anschlüse zum Einsatz. Die sogenannten »Combo-Ports« kombinieren beide Formate; ihre RJ45- und SFP-Konnektoren können je nach Bedarf genutzt werden.

Kompatibilität zu Servern, Storage und Endgeräten

Beim Kauf von Switches ist auch die Kompatibilität zu anderen Komponenten genauesten unter die Lupe zu nehmen. Als Beispiel sei das SFP-Modul (Small Form-Factor Pluggable) oder GBIC (Gigabit Interface Converter), genannt. Ein Cisco-Transceiver kann nicht mit einem HP-Gerät verwendet werden und umgekehrt und die Originalmodule sind oft teurer als die Module von Drittanbietern.

Beim IT-Kauf von SFP-optischen Transceivern von Drittanbietern ist die Kompatibilität häufig Kaufentscheidung den ein IT-Einkäufer interessiert. Daher sollten Sie vor dem Kauf eines Switches bzw. Modells prüfen, mit welchen SFP-Modulen es kompatibel ist.

VLAN / virtuelle LANs

Mit VLANs (Virtual Local Area Networks) wird ein bestehendes physisches Netzwerk in mehrere (logische) Netzwerke unterteilt. Somit wird mit jedem VLAN eine eigene Broadcast-Domain gebildet und die Kommunikation zwischen zwei unterschiedlichen VLANs ist dann nur noch über einen Router, der an beide VLANs angeschlossen ist, möglich. Kurzgesagt: Ein (logisches) Netzwerk mit VLANs verhält sich wie zwei physikalische Netzwerke, die mit voneinander unabhängigen Switchen aufgebaut wären.

VLAN Typen

VLANs können grundsätzlich auf zwei Arten implementiert werden:

  • als Portbasierte VLANs (untagged)
  • als Tagged VLANs

Einen Layer 2 Switch oder Layer 3 Switch kaufen?

Ein Layer-2-Switch verwaltet eine Tabelle mit MAC-Adressen (Media Access Control), diese werden in einer Tabelle mit dem dazugehörigen physischen Port aufgezeichnet, die der Layer-2-Switch gelernt hat. Ein Layer-3-Switch übernimmt das Routing von Paketen durch logische Adressierung und Subnetzkontrolle. Somit ist der Hauptunterschied zwischen Layer 2 und Layer 3 die Routing-Funktion.

Wenn Sie sich zwischen Layer 2- und Layer 3-Switches nicht entscheiden können, sollten Sie klären, wo es verwendet wird. Ein reiner Layer-2-Netzwerk ist, wenn nur Hosts verbunden sind, dann können Sie einfach einen Layer-2-Switch verwenden. Wenn Sie im Netzwerk VLAN-Routing durchführen müssen, benötigen Sie einen Layer 3-Switch. Virtuelle LANs (VLANs) und Quality-of-Service gehören eigentlich in Layer-3. Da aber VLANs in vielen Unternehmen weit verbreitet ist, sind sie mittlerweile auch in vielen Einsteiger Switches (Layer-2) ein fester Bestandteil.

Managed- oder Unmanaged-Switch kaufen?

Unmanaged Ethernet Switches finden Ihren Einsatz sehr häufig in Heimnetzwerke oder kleineren Büros. Bevorzugt werden unmanaged Switche an diesen Orten, da sie in der Regel unkompliziert per Plug-and-Play einfach in das Netzwerk integriert werden kann und somit ganz ohne einen geschulten Administrator funktioniert, der umfangreiche Konfigurationen vornehmen muss.

Managed Switches finden dort ihren Einsatz, wo es viele IT-Geräte im Netzwerk befinden und  diese mit bestimmten Priorisierungen versehen werden müssen. Auch lassen sich mit einem Managed Switch einzelne Netzwerk-Teilnehmer oder Netzsegmente voneinander isolieren und VLANs einrichten. Mit QoS können bestimmten Netzwerkdiensten bzw. Teilnehmer garantierte Bandbreiten zuweisen lassen. Z.B. Sprachpakete bei der IP-Telefonie. 

Ein weiteres Feature von Managed Switches ist die Unterstützung von Simple Network Management Protocol (SNMP), damit können (Netzwerk-)Administratoren den Status der Verbindungen überwachen.

Jetzt Anrufen!